Meine Ethik

Ich begegne meinen Klient:innen wertschätzend, partnerschaftlich und mit vollem Respekt vor dem Menschen und dessen Themen. Ich besitze die tiefe Überzeugung, dass meine Klient:innen alles, was sie zum erreichen ihrer Ziele benötigen, bereits in ihrer Persönlichkeit tragen. Meine Arbeitsweise ist ziel- und lösungsorientiert. Die mit mir geteilten Informationen unterliegen stets der Vertraulichkeit. Mein Fokus liegt darauf, meine Klient:innen ressourcenorientiert durch den Prozess, an IHR Ziel zu begleiten.

Mein Umgang mit abweichenden Auftraggeber:innen

Sind Klient:in und Auftraggeber:in nicht identisch, legen wir den Auftrag, die Rollen, die Bedingungen und Inhalte der Informationsweitergabe gemeinsam und transparent fest. Alle darüber hinaus gehenden Informationen unterliegen der Vertraulichkeit. Allparteilich wahre ich die Interessen meiner Klient:innen und Auftraggeber im Rahmen des Auftrags. 

Mein Umgang mit Interessenkonflikten

Sollten im Verlauf des Coaching- oder Trainingsprozesses Interessenkonflikte auftreten, werden diese thematisiert und transparent gelöst. Sollte keine Lösung der Konflikte möglich sein, ist dies ein Anlass das Coaching- oder Trainingsverhältnis aufzulösen.

Fortbildungen

Ich bilde mich stetig in Aus- und Fortbildungen weiter, nehme an Supervisionen und Peer-Gruppen teil, um mich und die Qualität meiner Arbeit stets auf einem hohen Level zu halten und weiterzuentwickeln.

Bei allen Leistungen handelt es sich um psychologisch beratende Tätigkeiten außerhalb der Heilkunde. Diese sind somit nach dem Psychotherapeutengesetz nicht genehmigungs- oder überwachungspflichtig. 

"Zur Ausübung von Psychotherapie gehören nicht psychologische Tätigkeiten, die die Aufarbeitung und Überwindung sozialer Konflikte oder sonstige Zwecke außerhalb der Heilkunde zum Gegenstand haben." (PsychThG § 1 Berufsausübung, Abs. 3, Satz 3)